Ein unbeschreibliches Erlebnis…

Erlebnisberichte vom House-Running

Schick uns einen Erlebnisbericht von Deinem Bungee Jump an: info@houserunning-wien.at

 Schick uns einen Erlebnisbericht von deinem HouseRunning an: office@actionmarketing.at. Am Jahresende verlosen wir unter allen Einsendungen ein HouseRunning Package (HouseRunning mit Shirt und Video). Bühne frei!

Houserunning

Ich habe bei euch damals das House Running in Wien gemeinsam mit meiner Schwester und 2 Freunden gemacht. Da ich generell ein Adrenalin-Junkie bin, war das natürlich genau meins :) Der Kick, den ich hatte, als ich mich in die Waagrechte stellen musste, um die Fassade hinunter zu laufen, war beim Houserunning genial. An der Wand waagrecht hinunter zu laufen und den Boden immer näher kommen zu sehen, ist ein seltsames, aber sehr gutes gefühl, da man durch das Sicherungsseil trotzdem immer die Kontrolle hat, wie schnell man läuft. Es war ein Gemisch der Gefühle. Auf der einen Seite der Adrenalinschub, den man einfach aufgrund der Position hat und auf der anderen Seite, die Sicherheit durch das Team und dem Seil. Die Instruktionen des Teams wurden sehr ausführlich, verständlich und mit viel Witz gut an die Houserunner mitgeteilt. Jede/r, der einmal den etwas anderen Kick erleben möchte, empfehle ich das House Running.

 
Letzte Woche war ich dann beim Bodyflying von airkix in Milton Keynes, England. Dieses Gefühl war einfach unbeschreiblich sensationell. Der ultimative Kick!!! Ein super geniales Gefühl gepaart mit absoluter Freiheit. Leider gibt es keinen Standort in Österreich für dieses Body flying, aber ich hoffe, das wird auch noch kommen.

Dieses unvergleichbare Gefühl kann ich gar nicht in Worte fassen. Die 2x 60 Sekunden und der "high fly" mit dem instructor dort, waren definitiv eines der geilsten Erlebnisse meines Lebens. Ich wollte gar nicht mehr raus.
 
Allein die Vorstellung, dieses Erlebnis wieder haben zu können, beflügelt mich jetzt schon. Meine nächsten Vorhaben sind Base-Flying und der Tandem-Fallschirmsprung. 

mit "adrenalinischen" Grüßen aus Wien
 
Euer Adrenalin-Junkie
Andrea

"Wiederholungsgefahr"

Der Kick, sich nach vorne fallen zu lassen und über die Dachkante zu steigen, fetzt ordentlich rein. Die ersten Schritte zitterst du noch dahin, aber wenn du dann unten bist, hast du das Gefühl, du hast
den Dreh raus und beim zweiten Mal wär's echt ein Klacks. Ein cooles Erlebnis mit "Wiederholungsgefahr" und auch für Bungee-Erprobte eine schöne neue Erfahrung.
 
Martin, Linz

"Ein absoluter Adrenalinkick!"

Ich war mit meinem besten Freund beim House Running in Wien. Als wir bei dem
Hotel ankamen, konnten wir schon einigen anderen beim House Running zuschauen,
bevor wir selbst an der Reihe waren. Ich wurde schon etwas nervös, als ich sah, wie
hoch diese Wand ist... Nach etwa einer Stunde waren wir an der Reihe. Wir bekamen
von den Helfern vor Ort die Kleidung zur Sicherung. Dabei wurde uns natürlich auch
geholfen, damit alles richtig sitzt. Anschließend sind wir mit dem Aufzug auf das
Dach des Hotels gefahren, wo wir vom Rest des Teams freundlich empfangen wurden.
Man hatte eine super Aussicht von dem Dach aber als ich nach unten geschaut habe,
wurde ich doch schon sehr aufgeregt. Das Team war allerdings super nett und hat mir
Mut gemacht, vor allem, als ich dann am Rande der Hauswand stand. Die Sekunden,
bevor man die ersten Schritte macht, sind unbeschreiblich - ein absoluter
Adrenalinkick! Wenn man die ersten Schritte geschafft hat, bekommt man aber
Sicherheit und durch die Anweisungen des Teams schafft es jeder, die Hauswand
herunterzulaufen. Es war ein super aufregender Tag und wir hatten unheimlich viel
Spaß! Auch wenn einem das Erlebnis an sich etwas kurz vorkommt, kann ich es nur
weiterempfehlen.
 
Stefan, Wien

Jederzeit wieder!

Jederzeit wieder! Ich habe meinem Freund einen Houserunning-Gutschein in Wien für
uns Beide zum Geburtstag geschenkt. Das Geschenk kam super an! Es ist echt
Wahnsinn, wenn man oben an der Kante steht und sich ganz langsam nach vorne
beugen muss. Da ich zuerst noch etwas Angst hatte, habe ich meinen Freund als Ersten
runter geschickt. :-) Die Guides waren super nett und haben uns in Ruhe erklärt, wie
man am Besten die 50m nach unten schafft. Der Lauf selbst war echt der Wahnsinn
und wir können dieses Erlebnis jedem, der keine Höhenangst hat, nur
weiterempfehlen!
 
Sandra und Christian